Leuchte PS-F5

Im Rahmen eines Projektes aus meinem Studium sollten wir eine Leuchte in Anlehnung an einem Designklassiker entwerfen. Dabei sollten wir den Großteil aus recycelten Werkstoffen konstruieren. 

Wir nahmen uns den Schallplattenspieler „Sony PS-F5“ zum Vorbild. Die Idee, dass man dieser liegend, stehend oder an der Wand hängend betrieben werden kann übernahmen wir. Auch die groben Proportionen, sowie die Idee, dass man in der Mitte die Platte hineinschieben und auswechseln kann wollten wir behalten. 

Als Hauptwerkstoffe verwendeten wir hierfür rezyklierten Beton, sowie selbstgegossene Scheiben aus recycelten Polypropylen. Die Veredelung der Lampe erfolgte mit Wachs, anstatt mit herkömmlichen Lacken. 

Das Hauptdesignelement soll bei dieser Lampe der Lampenschirm sein. Dieser kann entweder aus einer lichtdurchlässigen, recycelten Plastikplatte oder aus einer alte Schallplatte bestehen. Die verschiedenen Platten sind einfach wechselbar um schnell verschiedene Lichtstimmungen und „Looks“ zu erzeugen. Auch war die Idee, dass man seine Lieblingsschallplatte in den Lampensockel einsetzen kann um ihr einen würdigen Platz im Zimmer zu geben.

Das Licht kommt von hinten auf die Platten und wird über einzeln ansteuerbare LEDs ausgestrahlt. Dadurch kann durch ganz sanfte und sehr langsame Animationen ein dynamisches Licht erzeugt werden. Außerdem lässt sich über den Drehregler vorne die Lampe an und ausschalten, sowie die Helligkeit variieren und die Lichttemperatur anpassen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.